Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aktuelle Meldungen


Crimmitschauer Innenstadt erhält zwei neue Fahrradständer
Heute war es soweit: Die Interessengemeinschaft der Selbständigen e.V. konnte gemeinsam mit Zentrumsmanagerin Ina Burkhardt zwei neue Fahrradständer an die Stadt Crimmitschau übergeben.

Damit erfüllte die Interessengemeinschaft den Wunsch der Crimmitschauer Bürgerinnen und Bürger nach weiteren Fahrradständern im Stadtzentrum. Als Standorte wurden ein Bereich vor dem Rathaus sowie das Areal der ehemaligen Broilerklause in der Silberstraße ausgewählt. Auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Design stieß der Verein auf den Hersteller „Kronemag“ und ließ die Ständer in den Stadtfarben rot-weiß anfertigen.
Gefördert wurde das Projekt durch den Verfügungsfond des Förderprogrammes für aktive Stadt- und Ortsteilzentren. Der Verfügungsfonds ist ein Topf, der sich maximal zu 50 % aus öffentlichen Mitteln von Stadt, Land und Bund und zu mindestens 50 % aus Mitteln der privaten Wirtschaft, Vereinen oder privaten Akteuren speist. Rund 1500 € Eigenleistungen hat die Interessengemeinschaft der Selbstständigen e.V., sowohl finanziell als auch durch Sach- und Arbeitsleistungen, zur Realisierung des Projektes erbracht. Der Restbetrag von rund 700 € wurde aus dem Verfügungsfond finanziert. „Ein ganz besonderer Dank geht an einen Mitgliedsbetrieb unseres Unternehmervereines, dem Bauunternehmen Gunter Voitel. Er hat sämtliche bauliche und Montagearbeiten mit seiner Firma erbracht und das als Sponsoring- und Eigenleistungen.“ so Frank Stahn, Vorsitzender der Interessengemeinschaft der selbstständigen e.V.

Privates Engagement – aus der Bürgerschaft oder aus Vereinen – ist ein wichtiger Punkt in der Stadtentwicklung und gewinnt zunehmend Bedeutung. Ziel ist die Unterstützung von Aktivitäten für das Gemeinwohl, die zu einem nachbarschaftlichen Miteinander und einer stärkeren Identifikation mit der eigenen Stadt führen. Mit dem Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren (SOP)“ unterstützen der Bund und der Freistaat Sachsen Städte und Gemeinden mit mindestens 2.000 Einwohnern dabei. Gefördert werden unter anderem Ordnungsmaßnahmen, Baumaßnahmen und Sicherungsmaßnahmen. Jeder, der ein Projekt im Stadtzentrum umsetzen möchte kann sich im ZentrumsBüro zu den Fördermöglichkeiten beraten lassen.

Kontakt:

Ina Burkhardt
Zentrumsmanagerin im Auftrag der Stadt Crimmitschau

ZentrumsBüro
Silberstraße 1
08451 Crimmitschau
Mobil 0176/61971473
E-Mail ina.burkhardt@steg.de


Alle Einträge der Kategorie(n):
Suche
 
 Stichwort :
  Verknüpfung: und oder    (Worte mit Komma trennen)
    Inhalt der Dokumente durchsuchen

 Kategorie :

 Sortierung :

 

Stadtverwaltung Crimmitschau
Markt 1
08451 Crimmitschau

IMPRESSUM
Tel.: +49 (0) 3762 90 0
Fax: +49 (0) 3762 90 99 01
E-Mail: stadt@crimmitschau.de

©2020 STADT CRIMMITSCHAU
nach oben