Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Abbruch der Industriebrache Amselstraße 21

 
Logo

Projektbezeichnung:
„Abbruch der baulichen Anlagen auf der Industriebrache Amselstraße (ehemaliger Spinnereimaschinenbau und späterer Standort der GVM mbH) einschließlich Versorgungsbrücke über die Pleiße, Rückbau der Stützmauer zur Pleiße und anschließende qualifizierte Gestaltung der Uferböschung und Renaturierung der Fläche als Schmetterlingswiese“

Ziele und Ergebnisse des Vorhabens:
Die baulichen Anlagen auf der Industriebrache Amselstraße 21 einschließlich der Versorgungsbrücke über die Pleiße sowie die Stützmauer des Ufers werden zurückgebaut. Anschließend wird eine naturnahe, begrünte Uferböschung gestaltet. Die Renaturierung durch eine Schmetterlingswiese dient der ökologischen Aufwertung. Die Verbesserung von Aufenthalts- und Luftqualität sowie die Entwicklung einer biologischen Vielfalt sollen gestärkt werden.

Finanzierung:
Die Stadt erhielt für die integrierte Brachflächenentwicklung einen Zuwendungsbescheid, welcher Mittel aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung stellt.

Foto Baustelle
 
Stadtverwaltung Crimmitschau
Markt 1
08451 Crimmitschau

IMPRESSUM
Tel.: +49 (0) 3762 90 0
Fax: +49 (0) 3762 90 99 01
E-Mail: stadt@crimmitschau.de

©2020 STADT CRIMMITSCHAU
nach oben